Direkt zum Hauptbereich

Beleuchtete Deko - ich habe mich getraut

Juhu und einen schönen Start ins Wochenende,

schon ganz lange schwirrte die beleuchtete Deko in meinem Kopf - ich wollte es bereits im letzten Jahr ausprobieren. Aber nachdem die Bohrer für die Löcher bei den Etageren drauf gegangen sind, verlor ich erst einmal die Lust. ;-) Naja und Respekt hatte ich auch - man bohrt ja nicht alle Tage Löcher in Flaschen ;-)

Im Forum Creanola hatte ich schon mal nachgefragt - ich bekam die guten Hinweise - denk an Deine Schutzkleidung. Glas bohren ist nicht ohne.

Jetzt habe ich mir neue Bohrer besorgt. Meine Schutzkleidung bestand aus einer Sonnenbrille und Wollhandschuhe. ;-) Und los gings. Die Flasche hat mir mein Freund gebohrt - er ist da doch etwas geschickter als ich. :D Den Glasbaustein habe ich mir dann selbst vorgenommen - was auch super klappte.

Man benötigt nur einen super guten Bohrer - Glasbohrer, gibt es im Baumarkt und eine Bohrmaschine. Im Netz findet mal allerlei Tips zum Bohrvorgang an sich. (die Flasche mit Wasser füllen, etc.) Wir haben jetzt einfach alte Tücher oder alte Bettwäsche mehrlagig auf den Fußboden gelegt (so konnte die Flasche nicht weg) und gebohrt, gebohrt, gebohrt - schön langsam und vorsichtig und später mit etwas mehr Druck.

Nach dem Bohren sollte man die Flaschen nochmal ordentlich durchspülen, da sich durch das Bohren ganz feiner Staub fest setzt.

Die Flasche wollte ich eigentlich mit Vinylfolie verzieren - klappte leider nicht, da die bestellten Sachen nicht rechtzeitig ankamen. So habe ich Tannenzweige hinein getan. Der Beschenkt hat sich über die Idee sehr gefreut und ich denke er wird in nächster Zeit fleißig lichteln ;-)









Kommentare

  1. Liebe Manuela,

    Du hast einfach immer super Ideen! Die Flaschen und auch die Glasbausteine sehen einfach sensationell aus.
    Sind die gebohrten Löcher um die Lichterketten reinzufummeln? Steh grad etwas auf dem Schlauch, wo sind die Löcher denn und wie groß sind die?

    Liebe Grüße und schönes Wochenende wünscht
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, vielen lieben Dank für Deinen tollen Kommentar.
      Ich freu mich sehr darüber. Ja, die Löcher sind dazu da, dass die Lichterkette reingefummelt werden kann. Wir haben mit einem 8 mm Bohrer gebohrt. So passen die Lämpchen einer kleinen LED-Lichterkette durch. Naja und ich muss sagen, dass mir der 12 mm Bohrer auch zu teuer war, um es einfach mal auszuprobieren ;-) Man sieht die Löcher auf den Bildern nicht - sie sind auf der Rückseite, jeweils unten am Gefäß. Bei der Flasche könnte man die Lichterkette auch am Flaschenhals einfädeln, aber da kuckt dann das Kabel raus und ich wollte das nicht. ;-)
      Liebe Grüße Manuela

      Löschen
    2. Danke für die Zusatzinfo Manuela!

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Hallo Manuela!
    Das ist ja wieder eine klasse Idee. Und es sieht einfach toll aus. Besonders der Glasbaustein gefällt mir. Das ist keine alltägliche Deko.
    Hut ab.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Manuela,
    das ist wirklich eine so klasse Idee. Die Flasche und auch der Glasbaustein gefällt mir total gut. Das würde ich mir auf jeden Fall auch hinstellen. Wirklich toll....
    Viele liebe Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schneemannküsse und Reindeer Poops

Juhu und einen schönen Dienstag,

Ihr kennt sie vielleicht schon - Schneemannküsse, Schneemannpfürtze, Rentierkacke, ....? ;-)

In unserem Forum Creanola hat uns unsere Gabylein auf die neckische Überraschungsidee gebracht. Und das witzige Mitbringsel ist bei uns gerade der Renner. :D

Ich habe auch meine ersten Tütchen verschenkt und es wurde herzlich gelacht.

Meine Labels habe ich selbst gestaltet, wobei die Sprüchlein und Bilder aus den Tiefen des www sind. ;-) Gefüllt sind die Tüten mit Schokolinsen, überzogenen Mandeln, Schokorosinen oder Schokonüssen.









Übrigens - heute in meinen elektronischen Adventskalender - Flammende Herzen für mich und Euch.

Kinogutschein DIY

Juhu und ein tolles Wochenende,
mein heutiger Post hängt der Zeit ein wenig hinterher. Meine Idee und auch meine Umsetzung ist vom Winter 2014. Aber man kann Kinogutscheine ja ganzjährig verschenken - also denkt Euch einfach Blümchen und Sonne auf die Bilder. ;-)
Ich hatte mir ja die lustigen Photo Booth Props gebastelt und wir haben mit diesen auch ein kleines Shooting bei schlechtem Wetter gemacht. Der letzte Winter war ja nicht wirklich schön - Schnee und Sonne ließen sich nicht blicken, so dass wir bei Regen und auf der grünen Wiese unterwegs waren.
Nichts desto trotz haben wir ca. 40 Bilder für das Daumenkino geschafft ;-). Mit der Serienbildfunktion der Kamera geht das recht fix. Die Bilder hab ich dann ruckizucki entwickeln lassen und zu einem kleinen Büchlein gebunden. Sehr hilfreich dafür sind die coolen bunten Masking/  Washi Tapes.


Jetzt noch eine coole Verpackung und was ist dafür besser geeignet, als eine Popcorn-Tüte?


Eine von vielen Vorlagen im Netz finde Ihr bei wohnklamott…

Tee Adventskalender

Juhu und einen schönen Freitag,

in diesem Jahr bin ich mit meinen Kalendern zeitig dran - die ersten 3 sind fertig ;-)

Vor 2 Jahren habe ich diese Art der Tee-Adventskalender schon einmal gestaltet. Da sie so gut an kamen und auch so praktisch sind, gibt es sie in diesem Jahr wieder. Neu sind die Sprüche - ich habe 24 Glückskeksweisheiten auf die Teebeutel gebracht. Des Weiteren versuche ich die Umverpackung Themen bezogen zu gestalten.

... in hübscher Weltenbummler - Umverpackung eingehüllt und mit stilechtem Schneemann versehen, lädt der Kalender nicht nur zum Teetrinken ein, sondern lässt die Gedanken in ferne Länder Schweifen.

Der perfekte Kalender für den Amerika-Fan.

Den Schneemann habe ich via meines neuen Plotters gestaltet. Hut, Schal und Fähnchen habe ich mit Acrylfarben bemalt und via Glossy Accents einen dreidimensionalen Schein verpasst.







... in hübscher Film und Foto Umverpackung eingehüllt und mit einem Filmstreifen als Bilderrahmen versehen.
Hier hat man Platz für die persönli…