Donnerstag, 6. November 2014

Tee_Tassen_Kerzen

Juhu und einen tollen Donnerstag,

Es regnet, es ist kalt, es ist dunkel - brrrrr. Wir haben halt November - mit der blödeste Monat im Jahr, finde ich.

Was hebt die Stimmung? Kerzen - duftend, leuchtend, herzerwärmend. 

Ich liebe es zu Lichteln und zu Wichteln. Bzgl. des Wichtelns müssen wir noch ein wenig warten, aber Lichteln, das geht immer. :D

Im letzten Jahr hatte ich doch das Projekt Etagere - auf dem Flohmarkt habe ich mir alte, fetzige Kaffeeservices gekauft. Leider ließen diese sich sehr, sehr schwer bis gar nicht durchbohren. Die Etageren habe ich dann aus Steingut-Geschirr gebaut.

Jetzt habe ich mir überlegt aus den Tassen der alten Services Kerzen zu basteln. Wachsreste schmelzen, Docht ins Glas und mit flüssigem Wachs auffüllen - das habe ich immer mal probiert. Und immer brannten die Kerzen nicht wirklich lange. 

Jetzt habe ich letztens mit einer Bekannten gesprochen, die mir einen heißen Tip gegeben hat. - freu - Meine Dochte hatten bis dato keinen Fuß. Lacht nicht - ich weiß, man kann Docht und Fuß auch kaufen - ist wirklich nicht teuer. Da ich aber die Kerzenproduktion wirklich nur nebenbei mal probiere, dachte ich mir - arbeite mit dem, was Du daheim hast.

Gesagt, getan - das ist meine Probe-Tee-Tassen-Kerze



Und ich bin begeistert - sie hat bis jetzt locker 8 Stunden am Tag gebrannt und das 3 Tage am Stück. 

Jetzt brauch ich erstmal noch Tassen und ein wenig Wachsreste und dann zeig ich Euch nochmal in Bildern, wie Ihr relativ schnell ein tolles Wichtelgeschenk zaubern könnt. ;-)


Kommentare:

  1. Hallo Manuela,
    das ist ja wirklich toll und ist Dir super gelungen.
    Sieht wirklich aus, als wenn der Kaffee in der Tasse brennt. :-)
    Bin auf die nächsten gespannt.
    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manuela,

    das ist eine super Wichtelidee oder auch als kleines Mitbringsel sehr geeignet.
    Eine Bilderanleitung wäre echt klasse!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen