Direkt zum Hauptbereich

Los geht`s - DIY Tassenkerzen -

Juhu und einen sonnigen Herbsttag Euch,

Ich habe den Mädels im Forum Creanola versprochen ein kleines DIY zu den Tassenkerzen zu schreiben.

Ihr braucht:

Natürlich ein paar Tassen - diese hat mein Chef splendiert :-) Pünktchen-Tassen sind einfach zu g...





2 Töpfe - 1 für den Wachs und einen für das Wasserbad. Der Wachs wird via Wasserbad geschmolzen.





diverses Zubehör

Die Dochte und die Füße für die Dochte baue ich mir selbst aus Füßen der Teelichter und den Dochten von Spitzkerzen oder anderen längeren Kerzen. Natürlich kann man sich Dochte inkl. Füße auch kaufen - aber bevor ich mir das Zubehör im Netz inkl. Porto bestelle und warten muss, bis es da ist, greif ich lieber auf die "Do it yourself - Variante" zurück  ;) 4 Spitzkerzen in der Farbe Deiner Wahl - für 0,89 € bei K...L...  ;) Und den bunten Wachs gibt es gratis dazu  ;)






Das Wasserbad könnt Ihr jetzt schon mal anstellen - der Wachs darf jetzt geschmolzen werden.





Nebenher trennen wir das Teelicht vom Docht und den Docht vom Fuß. (Hilfsmittel eine Zange) Der Fuß wird vom restlichen Wachs mittels Rouladennadel gesäubert und das Loch nochmal richtig geformt.







Jetzt nehmen wir die Spitzkerze und trennen mit einem Messer den Docht heraus. Ich schneide vorsichtig in den Wachs hinein - schneide kleine Kerben - so dass man kleine Stücke abziehen kann, bis der Docht frei ist. Schneidet aber vorsichtig, mit zu viel Schmackes schneidet man die Kerze komplett inkl. Docht durch  ;)






Den herausgetrennten Docht führen wir jetzt durch das Loch des Teelichtfußes und drücken mit der Zange nochmal fest. Kuckt unten zu viel Docht heraus, schneidet das Stück mit der Schere ab.






Jetzt zünden wir eine andere Kerze an und tropfen ein wenig Wachs in die Mitte der Tasse und drücken unseren neuen Docht hinein, so dass er schön fest in der Tasse steht. Ich drücke ihn mit den Fingern richtig fest und tropfe dann nochmal ein wenig Wachs nach.






Den Docht wickeln wir dass vorsichtig um einen Schaschlickspieß und legen diesen auf den Tassenrand. Wenn Eure Tasse schmaler ist, könnt Ihr den Docht auch in eine Wäscheklammer klemmen und diese auf den Tassenrand legen.





Der Wachs ist jetzt geschmolzen und kann noch mit Duftöl verfeinert werden.





Jetzt könnt Ihr die Tassen füllen.





Und sie können aushärten.






und fertig - Tea - Time.








Kommentare

  1. Hallo Manuela,

    vielen lieben Dank für das DIY-Tutorial! Das hast Du klasse und sehr verständlich erklärt und bebildert.
    Die Pünktchentassen sind ja wirklich ganz zauberhaft und die andere sieht ein bißchen antik aus, tolle Dekoobjekte.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Manuela!
    Ich finde solche DIY-Anleitungen immer ganz toll, da ich auf die meisten Sachen selber gar nicht kommen würde. So hat man immer wieder tolle Anregungen für schöne Dekoideen. Vielen Danke für diese ausführliche Anleitung.
    Viele Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schneemannküsse und Reindeer Poops

Juhu und einen schönen Dienstag,

Ihr kennt sie vielleicht schon - Schneemannküsse, Schneemannpfürtze, Rentierkacke, ....? ;-)

In unserem Forum Creanola hat uns unsere Gabylein auf die neckische Überraschungsidee gebracht. Und das witzige Mitbringsel ist bei uns gerade der Renner. :D

Ich habe auch meine ersten Tütchen verschenkt und es wurde herzlich gelacht.

Meine Labels habe ich selbst gestaltet, wobei die Sprüchlein und Bilder aus den Tiefen des www sind. ;-) Gefüllt sind die Tüten mit Schokolinsen, überzogenen Mandeln, Schokorosinen oder Schokonüssen.









Übrigens - heute in meinen elektronischen Adventskalender - Flammende Herzen für mich und Euch.

Kinogutschein DIY

Juhu und ein tolles Wochenende,
mein heutiger Post hängt der Zeit ein wenig hinterher. Meine Idee und auch meine Umsetzung ist vom Winter 2014. Aber man kann Kinogutscheine ja ganzjährig verschenken - also denkt Euch einfach Blümchen und Sonne auf die Bilder. ;-)
Ich hatte mir ja die lustigen Photo Booth Props gebastelt und wir haben mit diesen auch ein kleines Shooting bei schlechtem Wetter gemacht. Der letzte Winter war ja nicht wirklich schön - Schnee und Sonne ließen sich nicht blicken, so dass wir bei Regen und auf der grünen Wiese unterwegs waren.
Nichts desto trotz haben wir ca. 40 Bilder für das Daumenkino geschafft ;-). Mit der Serienbildfunktion der Kamera geht das recht fix. Die Bilder hab ich dann ruckizucki entwickeln lassen und zu einem kleinen Büchlein gebunden. Sehr hilfreich dafür sind die coolen bunten Masking/  Washi Tapes.


Jetzt noch eine coole Verpackung und was ist dafür besser geeignet, als eine Popcorn-Tüte?


Eine von vielen Vorlagen im Netz finde Ihr bei wohnklamott…

Tee Adventskalender

Juhu und einen schönen Freitag,

in diesem Jahr bin ich mit meinen Kalendern zeitig dran - die ersten 3 sind fertig ;-)

Vor 2 Jahren habe ich diese Art der Tee-Adventskalender schon einmal gestaltet. Da sie so gut an kamen und auch so praktisch sind, gibt es sie in diesem Jahr wieder. Neu sind die Sprüche - ich habe 24 Glückskeksweisheiten auf die Teebeutel gebracht. Des Weiteren versuche ich die Umverpackung Themen bezogen zu gestalten.

... in hübscher Weltenbummler - Umverpackung eingehüllt und mit stilechtem Schneemann versehen, lädt der Kalender nicht nur zum Teetrinken ein, sondern lässt die Gedanken in ferne Länder Schweifen.

Der perfekte Kalender für den Amerika-Fan.

Den Schneemann habe ich via meines neuen Plotters gestaltet. Hut, Schal und Fähnchen habe ich mit Acrylfarben bemalt und via Glossy Accents einen dreidimensionalen Schein verpasst.







... in hübscher Film und Foto Umverpackung eingehüllt und mit einem Filmstreifen als Bilderrahmen versehen.
Hier hat man Platz für die persönli…