Mittwoch, 2. Oktober 2013

Etagere

2 Post´s an einem Tag ;-)
Ich habe frei und nutze die Zeit neue Sachen auszuprobieren :-)

Die Idee hatte ich bei Puppenzimmer 
gesehen und bin auf die Suche nach "bezahlbaren" Bausätzen gegangen. Im großen Onlineversandkaufhaus bin ich fündig geworden. Im Baumarkt habe ich den passenden Bohrer gekauft - bloß gut, ich habe nicht auf den Verkäufer gehört  ;-) Der wollte mir einen ganz anderen Bohrer in die Hand drücken.
Auf dem Flohmarkt habe ich 2 fetzige Kaffeeservices erstanden. Eine Etagere möchte ich nämlich meiner Schwester schenken und das eine Service passt perfekt zu Ihrer Tapete  ;-)

Nun hatte ich beim Bohren ein Problem - ich bekomme kein Loch in das Service - es ist einfach zu hart. Was die in der DDR produziert haben, ist echt unverwüstlich :D (Wenn mein Hase wieder Muße hat, wird er es nochmal probieren - Bütte)

So habe ich 2 Etageren erstmal mit "alten Tellern" aus meiner Studienzeit gebaut. Dieses doch recht preiswerte Geschirr ließ sich wunderbar bohren und bekam keinen Sprung. Sie sind jetzt erstmal nur 2-stöckig. Mit einem Bausatz kann man bis zu 3 Stockwerke bekommen.






1 Kommentar:

  1. Die sind soooo schön geworden, mir gefällt es bunt total!

    Ganz liebe Grüße Linda

    AntwortenLöschen