Direkt zum Hauptbereich

Badekugeln Gugelhupf zum Muttertag

Heute zeige ich Euch mal meine Badepralinen, die ich kurzentschlossen ausprobiert habe und zum Muttertag verschenken werde. Im www gibt es ja tausende Rezepte und Tips zum Ausprobieren.

Als Grundprodukte verwendet man Natron und Zitronensäure. Farben = Lebensmittelfarben (die zum Backen aus der Tube). Duftöle = Backaromen oder Kneipp Badeöl (hier spart man sich die Farbe)

Zu den Formen - ich habe Silikonformen benutzt - Eiswürfelformen und Gugelhupf-form. Die Gugelhupf-form ist besser, finde ich. Sie ist irgendwie weicher, als die Eiswürfelformen.

Ich habe 2 Sorten ausprobiert

Sorte 1 - Kakaobutter und Milchpulver
Etwas preis intensiv ist die Kakaobutter. Man bekommt sie in der Apotheke, als Plättchen für die Wundheilung (extrem teuer, weil man wesentlich mehr benötigt, als die Damen in der Apotheke abfüllen). Oder man bestellt sich die Chips dort. Im www findet man die Chips auch - hier sind sie um einiges günstiger. Da ich den Einfall spontan hatte und es gleich ausprobieren wollte, habe ich sie mir in der Apotheke bestellt.





Resultat - eine riesen Krümelei :D Von den Gitarren sind die Hälse abgefallen, die Pinguine sehen so lala aus. Sie duften aber hervorragend.

Sorte 2 - Kokosfett und Speisestärke
Wesentlich günstiger, genauso gut zu Verarbeiten, der Duft ist perfekt.

Bittermandel

Buttervanille


Orange/ Mandarine

Zitrone, Orange/ Mandarine, Buttervanille






Kommentare

  1. Suuuuuuuuuuuuuper tolle Idee
    und auch die Farben und Formen sind klasse.
    Jeder der so einen Badegugelhopf bekommt wird
    sich darüber ganz sicher mega freuen.

    LG Irene

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schneemannküsse und Reindeer Poops

Juhu und einen schönen Dienstag,

Ihr kennt sie vielleicht schon - Schneemannküsse, Schneemannpfürtze, Rentierkacke, ....? ;-)

In unserem Forum Creanola hat uns unsere Gabylein auf die neckische Überraschungsidee gebracht. Und das witzige Mitbringsel ist bei uns gerade der Renner. :D

Ich habe auch meine ersten Tütchen verschenkt und es wurde herzlich gelacht.

Meine Labels habe ich selbst gestaltet, wobei die Sprüchlein und Bilder aus den Tiefen des www sind. ;-) Gefüllt sind die Tüten mit Schokolinsen, überzogenen Mandeln, Schokorosinen oder Schokonüssen.









Übrigens - heute in meinen elektronischen Adventskalender - Flammende Herzen für mich und Euch.

Kinogutschein DIY

Juhu und ein tolles Wochenende,
mein heutiger Post hängt der Zeit ein wenig hinterher. Meine Idee und auch meine Umsetzung ist vom Winter 2014. Aber man kann Kinogutscheine ja ganzjährig verschenken - also denkt Euch einfach Blümchen und Sonne auf die Bilder. ;-)
Ich hatte mir ja die lustigen Photo Booth Props gebastelt und wir haben mit diesen auch ein kleines Shooting bei schlechtem Wetter gemacht. Der letzte Winter war ja nicht wirklich schön - Schnee und Sonne ließen sich nicht blicken, so dass wir bei Regen und auf der grünen Wiese unterwegs waren.
Nichts desto trotz haben wir ca. 40 Bilder für das Daumenkino geschafft ;-). Mit der Serienbildfunktion der Kamera geht das recht fix. Die Bilder hab ich dann ruckizucki entwickeln lassen und zu einem kleinen Büchlein gebunden. Sehr hilfreich dafür sind die coolen bunten Masking/  Washi Tapes.


Jetzt noch eine coole Verpackung und was ist dafür besser geeignet, als eine Popcorn-Tüte?


Eine von vielen Vorlagen im Netz finde Ihr bei wohnklamott…

Tee Adventskalender

Juhu und einen schönen Freitag,

in diesem Jahr bin ich mit meinen Kalendern zeitig dran - die ersten 3 sind fertig ;-)

Vor 2 Jahren habe ich diese Art der Tee-Adventskalender schon einmal gestaltet. Da sie so gut an kamen und auch so praktisch sind, gibt es sie in diesem Jahr wieder. Neu sind die Sprüche - ich habe 24 Glückskeksweisheiten auf die Teebeutel gebracht. Des Weiteren versuche ich die Umverpackung Themen bezogen zu gestalten.

... in hübscher Weltenbummler - Umverpackung eingehüllt und mit stilechtem Schneemann versehen, lädt der Kalender nicht nur zum Teetrinken ein, sondern lässt die Gedanken in ferne Länder Schweifen.

Der perfekte Kalender für den Amerika-Fan.

Den Schneemann habe ich via meines neuen Plotters gestaltet. Hut, Schal und Fähnchen habe ich mit Acrylfarben bemalt und via Glossy Accents einen dreidimensionalen Schein verpasst.







... in hübscher Film und Foto Umverpackung eingehüllt und mit einem Filmstreifen als Bilderrahmen versehen.
Hier hat man Platz für die persönli…